Interessengemeinschaft Zechensiedlung Oberdorstfeld

Herzlich willkommen auf der Homepage der Interessengemeinschaft Zechensiedlung Oberdorstfeld in Dortmund-Dorstfeld!

Hier stellen wir zur Verfügung...

Sie möchten über Termine oder Aktuelles informiert werden? Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook!

Die Interessengemeinschaft Zechensiedlung Oberdorstfeld steht allen Interessierten offen. Unser Treffen werden öffentlich (homepage, Presse) bekannt gegeben. Wir haben uns bewusst für diese offene Form entscheiden und sind daher z.B. kein Verein, dem man beitreten müsste. Für einen aktiven Austausch zum Denkmalschutz laden wir Sie daher gerne zu unseren nächsten Treffen ein.

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Senden Sie eine Email an info@siedlung-oberdorstfeld.de oder benutzen Sie das Kontakt-Formular.

Unsere Siedlung

"Verlässt man in Dorstfeld die stark befahrenen Zufahrtsstraßen zur Universität oder zur Autobahn und geht in eine der Nebenstraßen, befindet man sich im Nu in einer unerwarteten Idylle: Prächtige Vorgärten, schmale Straßen mit hohem Baumbestand, kleine Plätze und mehrere hundert vielfältig gegliederte Häuser, die ganz offensichtlich zusammen gehören. Man befindet sich inmitten der denkmalgeschützten Werkssiedlung Oberdorstfeld." (Denkmalamt der Stadt Dortmund, 2009)

Die Werkssiedlung Oberdorstfeld wurde zwischen 1913 und 1922 als Wohnsiedlung für die Bergarbeiter der Zeche Dorstfeld errichtet. Geplant wurde sie durch den Essener Architekten Oskar Schwer. Die Siedlung trägt einige Gestaltungsmerkmale einer Gartenstadt wie z.B. die vielen verschiedenen Haustypen, Selbstversorgergärten, begrünte Plätze und Vorgärten mit Hecken. Die Siedlung dokumentiert die Geschichte des Arbeiterwohnbaus sowie der Dortmunder Stadtentwicklung. Seit 1993 steht sie daher unter Denkmalschutz.

Im Februar 2015 wurde unser Siedlung durch die Denkmalbehörde der Stadt Dortmund zum Denkmal des Monats ernannt. Die Begründung hierfür wird eingeleitet mit dem Satz "Im vergangenen Jahr engagierten sich in der Werkssiedlung Oberdorstfeld einige Hauseigentümer in besonderem Maße für ihre Denkmäler". Die Auszeichnung würdigt ausdrücklich die Arbeit der EigentümerInnen, die ihr Haus denkmalgerecht renovieren. Die ausführliche Begründung kann auf der Homepage der Denkmalbehörde nachgelesen werden.

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe von Anwohnerinnen und Anwohnern der Zechensiedlung Oberdorstfeld, die sich mit dem denkmalgerechten Erhalt unserer Siedlung beschäftigt. Wir setzen uns ein für einen denkmalgerechten und lebenswerten Erhalt der Siedlung, der auch modernen Wohnanforderungen entspricht. Dies umfasst:

  • den Schutz und Erhalt des historischen Siedlungsbildes,
  • die Beratung, Förderung und Unterstützung der Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer durch das Denkmalamt,
  • eine vereinfachte, weil klar strukturierte Denkmalschutzsatzung mit allgemeingültigen Vorgaben für alle HauseigentümerInnen und Hauseigentümer,
  • einen Erhalt der Innenhöfe und der begrünten Flächen im Außenraum,
  • für den Erhalt des Denkmalschutzes, um den Werteverlust der einzelnen Häuser zu vermeiden.

Wir suchen noch

Inhalte Beiträge, Fotos, Zeichnungen, Postkarten etc. zur Veröffentlichung auf dieser Seite!

Ansprechpartnerin für die Homepage

Stefanie Kuhlenkamp

Senden Sie eine Email an info@siedlung-oberdorstfeld.de oder benutzen Sie das Kontakt-Formular.